Aktuelles

zurück zur Startseite

20. Januar 2021

Wir können uns weiter in Präsenz-Meetings treffen

Es gibt eine Klarstellung des Ministeriums, unter welchen Umständen Selbsthilfegruppen sich weiterhin treffen dürfen. Demnach sind wir als CoDA-Gruppe von dem Verbot ausgenommen.

Wir treffen uns also wie gehabt am 1. und 3. Mittwoch im Monat vor Ort. Das nächste Präsenz-Meetings ist am 3. Februar.

16. Januar 2021

Online-Meeting am 20. Januar 2021

Eigentlich wäre am 20. Januar das Präsenz-Meeting an der Reihe. Wegen Unklarheiten, ob Selbsthilfegruppen noch erlaubt sind, werden wir stattdessen ein Online-Meeting durchführen.

Zum Hintergrund: Die Corona-Verordnung selbst erlaubt nach wie vor Treffen, die der sozialen Fürsorge dienen (dazu zählen auch Selbsthilfegruppen). In der Übersicht der geschlossenen und offenen Einrichtungen oder Aktivitäten (PDF) werden Selbsthilfegruppen aber im Grundsatz verboten:

Geschlossen oder nicht möglich:

Die Erwähnung von Selbsthilfegruppen in dieser Auflistung ist neu und steht im Widerspruch zu bisherigen Aussagen der Landesregierung. Es gab bisher keine Klarstellung, ob das ein Versehen oder Absicht ist und was unter Ausnahmefälle zu verstehen ist.

Darum werden wir vorerst auf Präsenz-Meetings verzichten.

10. Januar 2021

Neue Corona-Verordnung ab dem 11. Januar 2021

Ab dem 11. Januar gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Auch nach der neuen Version sind Treffen der Selbsthilfegruppen weiter erlaubt.

§9 der Corona-Verordnung